Weltliche Konzerte im Frühjahr 2013

Das Winterprojekt des Jungen Kammerchors Ostwürttemberg (JKO) trägt den vielsagenden Titel „versunken und unvergessen“. Versunken sind die Mythen und Märchen, die Chorleiter Thomas Baur in seinem Programmteil bis an die Schwelle der Wahrnehmung trägt. Sein Kollege Wilfried Lang nimmt mit diesem Projekt Abschied vom JKO. Unvergessen für den Chor und für das Publikum sind die musikalischen Höhepunkte aus der siebenjährigen Zusammenarbeit, die er für dieses Programm ausgesucht hat.

Mit einem „Toast pour le nouvel an“ von Giachino Rossini stimmt der JKO aufs Neue Jahr ein. Unter Langs Leitung geht es mit viel Humor und Temperament weiter, wenn Werke von Wilhelm Killmayer (Sonntagsnachmittagskaffee), John Rutter (Childhood Lyrics) und Bob Chilcott (Making of Drum) erklingen. Gewaltige Klangräume erschließt Samuel Barber mit seinem „Agnus Dei“, in der Chorfassung nicht weniger ergreifend als das Vorbild „Adagio for strings“. Vertraut und zugleich überraschend komponieren Vytautas Miskinis (Auf, auf zum fröhlichen Jagen) und Wolfram Buchenberg (Kein schöner Land).

John Høybye (1939) ist ein dänischer Komponist und Chorerzieher, der den in den Ländern Nordeuropas ohnehin hohen Standard der Acapella-Tradition anreichert um Jazz- und Gospelklänge. In „The Magic Paint Brush“ geht es nach einer chinesische Volkssage um einen Zauberpinsel in der Hand eines jungen Mannes. Eric Whitacre (1970) ist US-Amerikaner und als Komponist nicht nur beim JKO sehr beliebt. Mit „Leonardo Dreams of His Flying Machine“ hat Whitacre versucht, sich in die Träume des italienischen Universalgelehrten zu versetzen und den Chor und die Zuhörer dabei mitzunehmen. In die entgegengesetzte Sphäre dringt Johannes Brahms ein, wenn es im Text seines sechsstimmigen Werks „Vineta“ heißt: „Aus des Meeres tiefem, tiefem Grunde klingen Abendglocken, dumpf und matt.“ Das sagenumwobene „Atlantis des Nordens“ soll in der Ostsee versunken sein und mit ihm seine moralisch verdorbenen Bewohner. 

 

Auftritte:

Freitag, 11. Januar 2013 - Prediger Schwäbisch Gmünd, 20 Uhr

Samstag, 12. Januar 2013 - Speratushaus Ellwangen, 20 Uhr

Sonntag, 13. Januar 2013 - Hürbetalhalle Hürben, 17 Uhr