Konsens und Nonsens - Frühjahr 2011

 

Beim 10. Projekt, das unter dem Titel „Konsens und Nonsens“ stand, konnte der JKO am

   14.01.2011 beim Kundenkonzert der Kreissparkasse Heidenheim in der Stadthalle Niederstotzingen

   15.01.2011 beim Konzert im Franziskaner in Schwäbisch Gmünd

   16.01.2011 beim Konzert im Schloss Kapfenburg

wieder mit seiner natürlichen Frische und Sicherheit überzeugen.

 

Konzert im Franziskanersaal Schwäbisch Gmünd

 

Einen „Konsens“ vermittelte die Zusammenstellung der ausgewählten Werke vor allem in der Klangschönheit der Madrigale aus Renaissance und Neuzeit. „Nonsens“ steckte in den heiteren, lautmalerischen, Geräusch und Gesang vermischenden und nicht zuletzt parodistischen Teilen des Programms, das besonders reich an Kurzweil und Überraschungen war.

 

 

Unter der Leitung von Thomas Baur und Wilfried Lang zeigten die jungen Sängerinnen und Sänger ein ausdruckstarkes Programm mit choreografischen Elementen; die z.T. auch szenischen Aufführungen reichten vom überraschenden Restaurantbesuch (Banquet Fugue) bis hin zur 5-minütigen Kurzoper (Insalata Italiana).

 

Die Konzerte wurden auf charmant-heitere Art und Weise von Birgit Sehon moderiert